EDV-Zukunftslösungen
EDV-Zukunftslösungen

Windows 10 - Linux

Die Überlegung, ob Windows oder Linux das bessere Betriebssystem ist, hat sich für uns schon lange entschieden und sind die von uns empfohlenen Linux-Systeme sind stabiler, schneller, brauchen kein Anti-Viren-Programm und die Software kostet überhaupt nichts. Allerdings gibt es unterschiedliche Probleme bei den beiden namhaften Betriebssystemen

 

Die meisten österreichischen Untenehmen haben aber Windows - Software und somit ist die Wahl eines Windows 10 Pro Desktop - Rechners mit core i5. 8 GB Arbeitsspeicher und SSD - Festplatten  in diesem Fall die richtige Wahl.

 

Wenn ein Unternehmen mit der Linux - Software open libre, dem e - mailprogramm thunderbird und der Finanzverwaltung Gnu-Cash auskommt, dann kann ein Linux - Rechner eingesetzt werden. Auch gibt es schon erfreulicherweise sehr viele Unternehmens - Programme für Linux.

 

Dies trifft aber oft noch zu selten zu und so ist das Unternehmen aufgrund seiner Software regelmäßig mit einem Windows 10 Pro Desktiop - Rechner besser beraten, auch wenn die Lizenzen nicht gerade bvillig sind. Windows 10 Pro hat auch die Möglichkeit, wichtige Remote - Verbindungen aufzubauen. Es muß der Grundsatz gelten, dass die wichtigste Software eines Unternehmens, das ist in Österreich eben meistens noch Windows - Software, verläßlich auf jedem Arbeitsplatz für jeden Mitarbeiter verfügbar ist. Darüber zu diskutieren ist sinnlos, in Unternehmen ist das Funktionieren der wesentlichen Software eine Existenzfrage. Aber Linux holt auch am Desktop - Rechner auf.

 

Im Ergebnis muß man auch sagen, Probleme unterschiedlicher Natur bereiten beide Systeme.

Am wichtigen Server - Markt sieht es ganz anders aus. Da ist meiner Meinung nach der Linux - Server dem Windows - Server in beinahe überlegen.

 

Dies gilt insbesondere für den Web - Server, es laufen zwei Drittel aller Web - Server auf dieser Welt auf Linux - Servern, CentOS 7 liegt da in verschiedenen Rankings auf Platz 1, genauso ist Linux CentOS und Ubuntu 16.04 für File-, und Mail - Server bestens geeignet.

 

Der von uns verwendete CentOS 7 am Server ist ein Klon des weltbesten Linux, dem kommerziellen Red Hat Enterprise Linux, wird 7 bis 10 Jahre mit Updates versorgt und kostet die Software und die Updates keinen Cent, da CentOS 7 ein open - source - Betriebssystem ist. Wir installieren aber auch Ubuntu 16.04 am Server, weil er weniger Administration verlangt und genug Potential hat und von der Firma Cannonical, die ihn weiterentwickelt, mit viel moderner Software ausgestattet wird.

 

CentOS 7 und Ubuntu 16.04 bekommen Sie in jeder Cloud und sparen sich dadurch auch die nicht billigen Lizenzkosten von Microsoft, es sei denn Sie wollen am Server mit Windows Programmen arbeiten, da brauchen Sie natürlich einen Windows Server 2016.

Hier finden Sie uns

EDV-Zukunftslösungen
Simon-Denk-Gasse 4-6
1090 Wien

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06765203081

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Google Apps for Work